Ein Adventskranz – hübsch und vielseitig

Foto: Tatiana Pongratz
Foto: Tatiana Pongratz

Liebe Frischlinge, bastelt Ihr gerne? Da wir uns mit großen Schritten der Advents­­­zeit nähern, stellt Euch Tatiana Pongratz eine tolle Bastel­anleitung für einen viel­seitigen Advents­­­kranz vor. Bestimmt gibt es jeman­den in Eurer Familie, der Eure Leiden­­schaft teilt und Euch beim basteln unterstützt. Viel Freude dabei wünscht Euch der Waldi

Dieser Adventskranz hat den Vorteil, dass man ihn passend zur Jahres­zeit schmücken kann. Doch bevor Ihr loslegt, solltet Ihr gemein­sam mit den Eltern einen passenden Platz in der Wohnung aussuchen und dort einen Haken an der Decke befestigen. Das Haupt­stück ist ein Metallreifen.

Es gibt ihn in der Bastelabteilung von Garten- oder Bau­märkten zu kaufen. Man kann ihn aber auch im Internet bestellen. Auf Spazier­gängen jetzt im Herbst könnt Ihr nach Schmuck Ausschau halten. Es eignen sich Hage­butten, kleine Fichtenzapfen, Kiefern­zapfen, Eicheln und Nüsse. Ihr könnt aber auch Zimst­stangen oder Sternanis daran befestigen.

Die Materialliste:

  • 1 Metallreifen mit ca. 30 oder 35 cm Durchmesser
  • 1,40 m Stoffstreifen z.B. aus Samt, möglichst aus Baumwolle
  • 1,50 m Borten oder Schleifen
  • Gold- oder Silberfaden
  • Kleber
  • Gardinenklemmen
  • 4 kleine Kerzenhalter
  • 4 Baumkerzen
  • Bindedraht oder bunte Kordel
  • Schere und Zange, evtl. Bohrer
  • Fundstücke aus der Natur als Schmuck

 

 

Foto: Tatiana Pongratz
Foto: Tatiana Pongratz

1 Das Wichtigste dabei sind der Reifen, Stoff­­streifen, Borten oder Schleifen, Draht, Glitzer­faden, Binde­draht, Zange, Kleber und Schere. Fund­stücke aus der Natur, Eure Phan­tasie und ein wenig Ge­schick. Nur der Auf­hänge­haken ist nicht auf dem Foto, denn der war bei mir schon am Decken­balken. Und ob es echte Kerzen auf dem Reifen sein dürfen oder eine Lichter­kette, das müssen Eure Eltern entscheiden.

Foto: Tatiana Pongratz
Foto: Tatiana Pongratz

2 Zuerst umwickelt Ihr den blan­ken Reifen so mit dem Stoff, dass er rund­um bedeckt ist. Sind die Stoff­streifen nicht lang genug, muss man natürlich an­stückeln. Die Über­gänge kann man ent­weder mit Nadel und Faden ver­nähen oder aber auch mit einem Tropfen Kleber fixieren.

Foto: Tatiana Pongratz
Foto: Tatiana Pongratz

3 Dann wickelt man die bunte Borte gleich­mäßig und etwas enger um den Reifen. Die Enden werden aufein­ander geklebt. Auf dem Foto sind es zwei Borten, die gegenläufig gewickelt sind. Anschließend verteilt Ihr gleich­mäßig die Gardinen­klem­men. Diese Klemmen haben den Vor­teil, dass der Reifen nach der Weih­nachts­zeit recht schnell umdeko­riert werden kann. Man kann die Klemmen natür­lich auch weg­lassen und alles mit Fäden am Reifen festbinden.

Foto: Tatiana Pongratz
Foto: Tatiana Pongratz

4 Jetzt geht es daran, die Fund­stücke an unter­schied­lich langen Glitzer­fäden zu befesti­gen. Statt Gold- oder Silber­faden kann ebenso Gold- oder Silber­draht verwen­det werden, aller­dings bewe­gen sich dann die ange­hängten Gegen­stände nicht mehr so leicht.

Foto: Tatiana Pongratz
Foto: Tatiana Pongratz

5 Um den Reifen aufhän­gen zu können, braucht man farbige Kordel. Wenn auf dem Reifen echte Kerzen bren­nen sollen, nehmt Ihr besser Binde­draht. Dazu schnei­den wir ent­weder 4 x 1 m oder 2 x 2 m ab und befesti­gen die Enden am Reifen so, dass es wie ein Kreuz aus­sieht oder auch wie bei der Uhr – auf 12, 3, 6 und 9 Uhr.

Foto: Tatiana Pongratz
Foto: Tatiana Pongratz

6 Den Reifen schmückt Ihr am besten im Hängen. So kann man die Fund­stücke besser ver­teilen. Zum Schluss setzt Ihr die Kerzen­halter und die Kerzen in einem gleich­mäßigen Ab­stand. Bitte denkt daran, dass dieser Advents­kranz immer unter Auf­sicht sein muss, wenn die Kerzen brennen.

Foto: Tatiana Pongratz
Foto: Tatiana Pongratz

7 Man kann auch Advents­säck­chen an den Rei­fen hängen. Dafür schneiden wir 24 Kreise aus Stoff­resten oder Papier­servietten zu. Eine kleine Über­raschung ein­packen, mit Glitzer­faden zubinden, an den Reifen hängen. Wer mag, kann auch noch die Zahlen auf­malen oder kleine Zettel auf die Säck­chen kleben.

Foto: Tatiana Pongratz
Foto: Tatiana Pongratz

8 Mit einer Batterie­lichter­kette ist so ein Advents­kranz weniger gefähr­lich. Der Batterie­behälter ist in einem der Säck­chen ver­steckt.